Games.ch

Star Fox Zero mit 2x 60 FPS

Soll "Platinum Feel" bieten

News Michael Sosinka

"Star Fox Zero" wurde auch verschoben, damit es sich mehr nach einem Spiel von Platinum Games anfühlt. Ausserdem werden zwei Mal 60 FPS versprochen.

Screenshot

"Star Fox Zero" wurde zuletzt auf das erste Quartal 2016 verschoben, doch das soll das Spiel besser machen. Wie jetzt der Co-Director Yusuke Hashimoto stolz verkündet hat, bietet "Star Fox Zero" mittlerweile zwei Mal 60 Bilder pro Sekunde (jeweils auf Wii U-GamePad und Fernseher). "Diese zwei Bildschirme gibt es nirgendwo anders," meint Yusuke Hashimoto, der erwähnte, dass man den zweiten Screen bei "Bayonetta 2" nur für Touch-Eingaben genutzt hat. Nun werden beide Bildschirme für das Gameplay kombiniert.

Auf dem Gamepad wird das Geschehen aus der Ego-Perspektive gezeigt, während auf dem Fernseher der Third-Person-View und eine cinematische Darstellung präsentiert werden. "Beide bewegen sich mit 60 FPS, was für viele Leute eine grosse Sache ist. Ich denke, dass das ein Meilenstein im Gaming ist. Es ist nicht nur etwas, dass wir vorher noch nie gemacht haben, das betrifft das Gaming allgemein. Es gibt also viele neue Herausforderungen," so Yusuke Hashimoto.

Hauptsächlich wurde "Star Fox Zero" verschoben, um die Qualität zu verbessern, aber es soll sich ebenfalls mehr nach einem Spiel von Platinum Games anfühlen. Es soll das "Platinum Feel" bekommen, heisst es. Yusuke Hashimoto dazu: "Es soll sich möglichst grossartig anfühlen. Man sagt bei einer Verschiebung oft, dass es um die Verbesserungen der Qualität geht, aber das beinhaltet viel, egal ob Grafik oder Steuerung."

Kommentare