Games.ch

Neue Infos zu Star Wars Battlefront

Sternkarten, Power-Ups und Blaster

News Michael Sosinka

Electronic Arts und DICE haben neue Infos zu den Sternkarten, Power-Ups, Blastern und Download-Grössen von "Star Wars: Battlefront" bekannt gegeben.

Screenshot

Electronic Arts und DICE haben neue Blog-Einträge mit weiteren Infos zu "Star Wars: Battlefront" veröffentlicht. "Sternkarten sind Fähigkeiten und Ausrüstung für verschiedene Kampfsituationen, zur Unterstützung der Blaster, die ihr bei normalen Feuergefechten einsetzt. Sie reichen von rein funktionalen Objekten wie dem Sprungpack bis hin zu Spitzenwaffen wie Chewbaccas Armbrust. Je nachdem, wie lange sie aufgeladen wird, feuert die Armbrust bis zu fünf Explosivprojektile in einem horizontalen Bogen ab," heisst es zu den Sternenkarten.

Es wird ergänzt: "Sternkarten geben euch die Freiheit, eure Spielweise selbst zu bestimmen. Da es in Star Wars Battlefront keine festen Klassen gibt, übernehmen die Sternkarten diese Rolle, da ihr sie auswählen und zu Händen mit drei Karten zusammenstellen könnt. Wollt ihr in einer Situation aus der Distanz aktiv werden, bastelt ihr euch genau dafür eine Sternkartenhand. Oder ihr wechselt auf eure zweite Hand, wenn ihr ein weit entferntes Fahrzeug ausschalten müsst."

Ein Slot in "Star Wars: Battlefront" ist zudem für Power-Ups reserviert. Die findet man durch die blauen Symbole auf der Karte. Dabei kann es sich um einen Helden, ein Fahrzeug oder Dinge wie einen Thermalimploder handeln. Mit Power-Ups kann man selbst mit einem niedrigen Rang viel Schaden verursachen. Die besten Power-Ups sind die Helden-Token, mit denen man Luke Skywalker, Darth Vader und Co. spielen kann.

Darüber hinaus haben sich die Entwickler zu den verschiedenen Blastern geäussert: "Wir haben 11 Primärblaster, die sich in drei Kerngruppen aufteilen lassen. Als Erstes hätten wir da die Standardblasterpistolen, wie den DH-17. Sie sind geeignet für geringe bis mittlere Distanzen und eine gute Wahl in Modi wie Abwurfzone. Dann gibt es Gewehre für geringe bis mittlere Distanzen, wie das E-11 und das A280C, mit hoher Präzision und ordentlichem Schaden."

"Und schliesslich haben wir noch die schweren Blaster mit grösserer Streuung als andere Waffen, aber der Schaden ist auf Distanz dennoch beachtlich. Ein Beispiel dafür wäre der schwere Schnellfeuerblaster DLT-19, der über einen längeren Zeitraum einen schweren Beschuss aufrechterhalten kann," heisst es weiter. Die letzte Info gilt den Download-Grössen: "Star Wars: Battlefront" wird 23 GB auf der PlayStation 4, 19 GB auf der Xbox One sowie 27 GB auf dem PC (via Origin) wiegen. "Star Wars: Battlefront" wird am 19. November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare