Games.ch

Neuer Spielmodus für Star Wars Battlefront vorgestellt

Die actiongeladene Abwurfzone

News Michael Sosinka

Heute wird ein neuer Spielmodus für "Star Wars: Battlefront" vorgestellt. Dabei handelt es sich um "Abwurfzone". Hierbei wird um Rettungskapseln gekämpft.

Screenshot

DICE stellt einen neuen Spielmodus für "Star Wars: Battlefront" vor. Ähnlich wie in "King of the Hill" dreht sich das Einsatzziel in "Abwurfzone" um Rettungskapseln, die durch die Atmosphäre auf die Oberfläche der Planeten stürzen. Die Teams der Rebellen und des Imperiums kämpfen in 8-gegen-8-Schlachten darum, diese Kapseln zu bergen und zu kontrollieren.

"Wenn ihr den Landeplatz einer Rettungskapsel ausgemacht habt, müsst ihr sie erreichen und den kurzen Bergungsprozess einleiten. Euer Team gewinnt, sobald es sich fünf Kapseln gesichert hat oder nach Ablauf der 10-minütigen Spielzeit den Grossteil der Kapseln kontrolliert. Sollte die Kontrolle über eine Kapsel ständig wechseln, ohne dass eines der Teams sie lange genug verteidigen kann, um sie zu bergen, wird eine weitere Kapsel auf die Oberfläche geschickt, um das Patt zu durchbrechen. In diesem Fall gibt es dann zwei Kapseln, über die die Teams die Kontrolle erlangen müssen," so die weitere Beschreibung.

Die Kapseln enthalten zudem Power-Ups und sobald eine Kapsel erfolgreich geborgen wurde, beginnt sie, sich zu öffnen. Das dauert aber etwas. Laut DICE geht es in "Abwurfzone" ("Drop Zone") um Action und schnelles Denken, wobei man ständig in Bewegung bleiben muss. "Dies entspricht der Design-Philosophie, die vielen der Spielmodi in Star Wars Battlefront zugrunde liegt," erklärt der Lead Level Designer Dennis Brännvall. "Wir fördern das Konzept eines schnellen, actiongeladenen Spiels, in dem man ständig unterwegs sein und schnell reagieren muss. Camping zahlt sich definitiv nicht aus."

Mehr Infos zu "Abwurfzone" stehen im offiziellen Blog bereit. Übrigens wird der Modus in der kommenden Beta spielbar sein. "Star Wars Battlefront" wird am 19. November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare