Games.ch

Star Wars Battlefront auf Kurs

EA gibt Prognose zu Konsolen-Verkäufen ab

News Michael Sosinka

Electronic Arts ist mit den Verkäufen von "Star Wars: Battlefront" zufrieden und ausserdem gibt das Unternehmen eine Prognose zu den Konsolen-Verkäufen ab.

Screenshot

EAs COO Peter More hat auf der Credit Suisse Technology Media and Telecom Broker Conference bestätigt, dass man im aktuellen Finanzjahr (Bis Ende März 2016) 13 Millionen Einheiten von "Star Wars: Battlefront" verkaufen möchte. Der Publisher ist mit der derzeitigen Performance des Shooters zufrieden und man ist sich recht sicher, dass das Ziel erfüllt wird.

Peter More erwähnte ausserdem, dass Electronic Arts davon ausgeht, dass die Xbox One und die PlayStation 4 am Ende des Kalenderjahres 2015 eine Hardwarebasis von 52 bis 53 Millionen (zusammengerechnet) haben werden. Das nächste "Battlefield" und "Mass Effect: Andromeda" sollen beide im Finanzjahr 2017 (1. April 2016 bis 31. März 2017) erscheinen.

Zum "Star Wars"-Spiel von Visceral Games hat sich Peter Moore ebenfalls ganz kurz geäussert. Er sagte, dass es sich dabei um ein Action-Adventure handelt, aber einen Release-Zeitraum wollte er nicht nennen.

Kommentare