Games.ch

Tomb Raider

KEINE Vergewaltigungsszenen im Spiel vorhanden

News Flo

"Tomb Raider" zählt aktuell zu den meisterwarteten Spielen überhaupt. Zwar mussten sich die Macher in der den letzten Wochen und Monaten immer wieder anhören, wie gross doch die Ähnlichkeit zur "Uncharted"-Serie sei, doch fuhr Entwickler Crystal Dynamics nach der E3-Präsentation durch die Bank weg gute Kritiken ein. Trotzdem entstand eine hitzige Diskussion, da in einer Szene eine mögliche Vergewaltigung angedeutet wird, oder es zumindest den Anschein danach hat. Dem widersprach das Studio nun vehement!

ScreenshotDarrell Gallagher, Studioboss, stellte nun klar, dass es in einem Interview einige Missverständnisse gegeben hatte, die dazu führten, dass angenommen wurde es gäbe eine Vergewaltigungsszene in "Tomb Raider".

Zwar mag jene Szene so wirken als ob, aber auch nicht mehr. Lara soll ständig von Bedrohungen umgeben sein, die auch auf sexuelle Attacken, wörtlich, ausgelegt sind. Trotzdem wird es zu keinem Zeitpunkt eine Vergewaltigung zu sehen oder hören geben.

Die Diskussion entstand, da Executive Producer Ron Rosenberg explizit von einer Vergewaltigungsszene gesprochen hatte. Gallagher entschuldigte sich dafür und gab an, in Zukunft vorsichtiger in Interviews zu sein.

Kommentare