Games.ch

Gameloft dürfte bald Vivendi gehören

Folgt danach Ubisoft? [Update: Übernahme abgeschlossen]

News Michael Sosinka

Vivendi will Ubisoft übernehmen, doch vorher schnappt sich der französische Medienkonzern wahrscheinlich das Tochterunternehmen Gameloft.

Screenshot

Ubisoft befürchtet schon seit Monaten, dass der französische Medienkonzern Vivendi eine feindliche Übernahme plant. Derzeit hält der Vivendi-Medienkonzern, dem einst auch Activision Blizzard gehört hat, 17,73 Prozent an Ubisoft. Jedoch hat der französische Publisher angekündigt, sich mit allen Mitteln gegen Vivendi zu wehren.

Den Kampf um das Tochterunternehmen Gameloft wird Ubisoft anscheinend verlieren. Wie berichtet wird, hat Vivendi mittlerweile 44,1 Prozent der Anteilseigner hinter sich, um den Mobile-Games-Hersteller, der von Michael Guillemot mitbegründet wurde, zu übernehmen. Das ist allerdings nicht offiziell bestätigt.

Update: Mittlerweile hat Vivendi offiziell bestätigt, dass man Gameloft übernommen hat. Die Mehrheit der Aktienanteile bzw. Stimmrechte gehört jetzt dem französischen Medienkonzern.

Kommentare