Games.ch

Geschäftszahlen von Ubisoft

The Division hat 9,5 Millionen Spieler, Far Cry Primal über Erwartungen & 5 Triple-A-Spiele

News Michael Sosinka

Während "The Division" über 9,5 Millionen registrierte Spieler hat, haben sich auch "Far Cry Primal" und "Rainbow Six Siege" sehr gut geschlagen.

Screenshot

Ubisoft hat seine Geschäftszahlen vorgelegt und dabei auch über die Spiele gesprochen. Wie der Publisher bestätigt hat, hat "The Division" über 9,5 Millionen registrierte Spieler, die täglich drei Stunden spielen. Neben "The Division" hat auch "Far Cry Primal" die Erwartungen übertroffen. Kein neues Spiel ist in einem Februar jemals so gut gestartet.

Laut dem Ubisoft-CEO Yves Guillemot hat man das Publikum für "Far Cry" verdreifacht und für "Rainbow Six" verdoppelt. Vier Monate nach dem Verkaufsstart sind in "Rainbow Six Siege" immer noch 60 Prozent der täglich aktiven Spieler unterwegs, im Vergleich zum bisherigen Spitzenwert. Das sei ein Rekord in der Branche. Die drei Spiele waren im ersten Quartal 2016 unter den fünf bestverkauften Titeln.

In diesem Finanzjahr (bis Ende März 2017) will Ubisoft fünf grosse Spiele veröffentlichen. Dazu zählen "Ghost Recon: Wildlands", "Watch Dogs 2", "South Park: The Fractured But Whole", "For Honor" und eine noch nicht angekündigte AAA-Marke. Die neue IP wird auf der E3 2016 enthüllt.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Ubisoft einen Umsatz in Höhe von 1,39 Milliarden Euro generiert, ein Minus von 4,8 Prozent in Vergleich zum Vorjahr. Der Gewinn: 129 Millionen Euro. Im letzten Quartal des Geschäftsjahres lag der Umsatz bei 624,9 Millionen Euro im Vergleich zu den 169,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das digitale Segment kam auf einen Jahresumsatz von 446,7 Millionen Euro (+16,7 Prozent).

Kommentare