Games.ch

Kopfgeldjäger-Modus für Watch Dogs 2 enthüllt

Neuer Gamescom-Trailer

News Video Michael Sosinka

Ubisoft hat auf der Gamescom 2016 den Kopfgeldjäger-Modus für "Watch Dogs 2" vorgestellt und einen passenden Trailer veröffentlicht.

Ubisoft hat auf der Gamescom 2016 den Kopfgeldjäger-Modus für "Watch Dogs 2" enthüllt. Dieser ist von zwei bis vier Gamern spielbar. Wenn ein Spieler für zu viel Chaos in der offenen Welt der Einzelspieler-Erfahrung sorgt und von der Polizei verfolgt wird, kann der Konflikt ein Kopfgeldjäger-PvP-Event auslösen, in dem sich das Ziel gegen bis zu drei rivalisierende Jäger zur Wehr setzen muss, die nahtlos in die Verfolgung einsteigen und versuchen, das Ziel zu neutralisieren. Ausserdem können Spieler mithilfe der Kontakte-App auf Marcus' Handy auch manuell ein Kopfgeld auf sich selbst aussetzen.

Eine weiterer Online-Modus ist "Hacking Invasion", ein Fanliebling aus dem ersten "Watch Dogs". Das Ziel dieses PvP-Modus ist es, Daten von einer Zielperson herunterzuladen, ohne dabei entdeckt zu werden. Zu guter Letzt gibt es den Online-Koop-Modus, in dem sich zwei Spieler nahtlos zusammenschliessen. Sie erkunden gemeinsam die San Francisco Bay Area, bewegen sich frei durch die Stadt oder nehmen an zahllosen kooperativen Missionen teil. Während sie im Koop-Modus spielen, können die Spieler ausserdem online an Hacking-Invasions- und Kopfgeldjäger-Aktivitäten teilnehmen. Ein neuer Trailer wurde ebenfalls veröffentlicht.

"Watch Dogs 2" wird am 15. November 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen

Quelle: Pressemeldung

Kommentare