Games.ch

Watch Dogs

Laut Ubisoft in Europa erfolgreichste neue Marke und nicht "Destiny"

News Michael Sosinka

Laut Ubisoft ist "Watch Dogs" in Westeuropa weiterhin die erfolgreichste neue Marke. Activision beansprucht diesen Titel mit "Destiny" hingegen für den weltweiten Markt.

ScreenshotZuletzt haben Activision und Bungie verkündet, dass sich keine neue Marke schneller verkaufen konnte als "Destiny". Zuvor hat Ubisoft den Titel mit "Watch Dogs" für sich beansprucht, und so ganz wollen die Franzosen den Pokal scheinbar nicht abgeben. Der Publisher schrieb nämlich: "Das Spiel wurde in der ersten Verkaufswoche zur schnellst verkauften neuen IP, ein Rekord, der in Westeuropa noch immer Bestand hat."

Ubisoft bezieht sich dabei auf interne Schätzungen sowie die Zahlen von GfK und NPD Group. Bei den Ländern und Regionen nennt der Publisher Grossbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Schweiz, Benelux, Skandinavien und Österreich. Die GfK-Handelsangaben stammen zudem vom 14. September 2014. Darüber hinaus hat Ubisoft die PC-Version nicht dazu gerechnet, da "Destiny" nicht für den PC veröffentlicht wurde.

Man kann aus dem Statement also schliessen, dass "Destiny" weltweit zwar die erfolgreichste neue Marke darstellt, doch speziell im Westen von Europa ist wohl "Watch Dogs" etwas besser angekommen. In UK meinten die Marktforscher von Chart Track noch vor einigen Tagen, dass "Destiny" zu der erfolgreichsten neuen IP in dem Land geworden ist.

Kommentare