Games.ch

Die Wii U sollte sich 100 Millionen Mal verkaufen

Da hat sich Nintendo verschätzt

News Michael Sosinka

Ursprünglich sollte die Wii U der Wii nachfolgen und sich 100 Millionen Mal verkaufen. Das hat allerdings nicht ganz funktioniert.

Screenshot

Die Wii U ist mehr oder weniger gefloppt. Zirka 13 Millionen Mal wurde die Konsole bisher verkauft, doch Nintendo hat eher 100 Millionen erwartet. Der Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima sagte offen und ehrlich: "In einem internen Verkaufsmeeting prognostizierte jemand, dass wir weltweit fast 100 Millionen Wii U-Systeme verkaufen werden." Auf diese Zahl kam man, weil vermutet wurde, dass die Wii U der erfolgreichen Wii folgen würde.

Er ergänzte: "Ich sagte, weil sich schon die Wii so gut verkauft hat, müssen wir ganz klar den Reiz der Wii U erklären, wenn wir darüber hinaus gehen wollen, um das neue System zu verkaufen. Ich erwähnte, dass es keine leichte Aufgabe werden würden." Das hat bekanntlich nicht ganz geklappt und jetzt steht Nintendo mit der NX-Konsole vor einer ähnlichen Herausforderung, so Tatsumi Kimishima.

Kommentare