Games.ch

Windows Phone

Microsoft meldet: Fertig!

News Björn

Microsoft hat bekannt gegeben, dass man sein mobiles Smartphone-Betriebssystem den RTM-Status erreicht hat (Release to Manufacturing). Das bedeutet in diesem Fall nicht, dass jetzt CD´s oder Ähnliches gebrannt werden sondern das Microsofts mobiles OS jetzt an die Handy-Hersteller geliefert wird.

Windows Phone 7 sei die am Besten getestete Plattform, die Microsoft bislang veröffentlicht hat, so der Konzern. Man habe auf Testgeräten und im Labor intensiv die Funktionen des Systems geprüft und selbst genutzt

Microsoft hat dazu rund 10.000 Testgeräte verteilt An seine Hardware-Partner, Mitarbeiter und natürlich auch Software-Entwickler die dazu gebracht werden sollten bereits zum Release des Systems eine ganze Palette an Applikationen auf den Markt zu bringen.

Über einen genauen Termin wann die ersten Geräte auf den Markt kommen liegen bislang noch keine Informationen vor. Der Release ist weiterhin für Ende Oktober geplant. Ebenfalls sind bislang nur wenige Endgeräte offiziell von den Hardware-Partnern angekündigt bzw. vorgestellt worden.

Windows Phone 7 wird von Microsoft nicht direkt vertrieben sondern nur an Hardware-Hersteller ausgeliefert, die eigene und damit auch leicht verschiedene Endgeräte an ihre Interessenten bzw. Kunden ausliefern können. Die Unterschiede in den Geräten selbst dürften aber derzeit relativ gering ausfallen, da Microsoft in Sachen Hardware recht starke Voraussetzungen diktiert hat.

Die ersten Geräte haben alle eine Auflösung von 800x480 Pixeln. Später soll nach aktuellen Plänen eine etwas kleinere Auflösung ergänzt werden. Zusätzlich muss ein Prozessor mit mind. 1Ghz, ein separater Grafikchip und eine 5 Megapixel Kamera verbaut werden. Ebenfalls müssen, die beim iPhone bekannten, kapazitiven Touchscreens verbaut werden die genauer allerdings auch ein wenig teurer sind.

Da sich die Hardware selbst nicht gross unterscheidet und das Betriebssystem nicht angepasst werden darf bleibt den Smartphone-Herstellern nur übrig sich durch schicke Gehäuse, lange Akkulaufzeiten, dem eingebauten Speicher oder andere Hardwarefeatures wie z.B. Hardware-Tastatur und den Preis der Geräte von der Konkurrenz abzuheben.

Dies dürfte vermutlich auch der Grund sein, warum derzeit noch kaum ein Hersteller offiziell Geräte mit Windows Phone 7 angekündigt hat.

Dies könnte sich allerdings in den nächsten Tagen ändern, da die IFA vom 3. bis 8. September laufen wird und sich die Messe ohne Zweifel für Produktvorstellungen zum neuen Smartphone-OS eignet.

Kommentare