Games.ch

Abwärtskompatibilität der Xbox One

Warum ohne Spiele von Rockstar Games?

News Michael Sosinka

Die Abwärtskompatibilität der Xbox One unterstützt bisher nicht die Spiele von Rockstar Games. Microsoft erklärt, warum es bei manchen Titeln zu Schwierigkeiten kommen kann.

Screenshot

Seit heute ist die Abwärtskompatibilität der Xbox One verfügbar, aber warum werden zum Beispiel nicht die Spiele von Rockstar Games unterstützt? Titel wie "GTA 4", "Red Dead Redemption" oder "Bully" stehen in der Gunst der Spieler schliesslich ganz weit oben. Microsofts Group Program Manager Richard Irving hat sich dazu geäussert, denn bei diesem Thema geht es nicht nur um die technische Umsetzung.

Wie er sagte, gelten für viele Spiele strenge Verträge und Lizenzen, die ebenfalls beachtet werden müssen. Die Umfrage zur Abwärtskompatibilität wurde gestartet, um zu sehen, welche Games am häufigsten gewünscht werden, damit anschliessend an die Publisher herangetreten werden kann. Als Beispiel für eine schwierige Umsetzung nannte Richard Irving die "Madden NFL"-Serie, das es unzählige Verträge zwischen der NFL, den Spielern, Sponsoren usw. geben könnte.

Wenn es speziell um die Titel von Rockstar Games geht, dann erwähnte Richard Irving, dass man mit allen Publishern und Entwicklern in Kontakt steht. Es besteht also durchaus die Chance auf Rockstar-Spiele. Manchmal dauert es allerdings etwas länger, um die Inhalte auf die Xbox One zu bringen.

Kommentare