Games.ch

Coole Dinge für Kinect in Arbeit

Mehr Elite-Peripherie für Xbox One?

News Michael Sosinka

Microsoft will wieder etwas für Kinect machen und ausserdem könnte es offenbar mehr Peripherie im Stil des Xbox One Elite Controllers geben.

Screenshot

Larry Hryb ("Major Nelson"), der Xbox Live Director of Programming, hat während der PAX East 2016 in seinem Podcast ein wenig über die Xbox One geplaudert und bestätigt, dass es in den Tagen der E3 2016 einige Live-Shows geben wird und es sind coole Dinge geplant. Er wir ausserdem eine Keynote auf der PAX Australia halten.

Und falls ihr euch wundert, dass Microsoft nichts mehr mit Kinect macht. Auch hier arbeitet das Team an einigen coolen Projekten für den Sensor. Ein Beispiel ist "Cortana". Ausserdem liess Larry Hryb durchblicken, dass es irgendwann die Option geben könnte, Xbox One-Spiele über das Internet auf den PC zu streamen (als Beta). Bisher geht das nur über das lokale Netzwerk. Das wird bei vielen Casual-Usern jedoch wegen der zu geringen Bandbreite wahrscheinlich zu Problemen führen. Man will aber herausfinden, ob es funktioniert.

Als er gefragt wurde, ob es eine Limited Edition der Xbox One passend zu "Gears of War 4" geben wird, sagte "Major Nelson" lediglich, dass er diesen Wunsch wahrgenommen hat. Last but not least wurde erwähnt, dass die Gamer den Xbox One Elite Controller sehr lieben. Microsoft hat deswegen bemerkt, dass die Leute mehr Premium-Level-Experiences haben wollen. Es wird für die Zukunft an etwas Ähnlichem gearbeitet, aber Larry Hryb wollte keine Details nennen.

Kommentare