Games.ch

Japanischer Xbox-Chef tritt zurück

Takashi Sensui bleibt jedoch bei Microsoft

News Michael Sosinka

Takashi Sensui, der bisherige Chef der Xbox-Abteilung in Japan, tritt von seinem Posten zurück. Er bleibt jedoch bei Microsoft. Einen Grund nannte der Konzern nicht.

ScreenshotWie Microsoft bekannt gegeben hat, tritt der Chef von Xbox Japan, Takashi Sensui, von seinem Posten als General Manager of Interactive Entertainment Business zum 30. November 2014 zurück. Takashi Sensui ist seit dem Jahr 2002 bei Microsoft und leitet seit 2006 das Xbox-Geschäft in Japan. Er bleibt jedoch im Unternehmen und wird im Xbox-Hauptquartier in den USA als Interactive Entertainment Business General Manager weiter machen.

Die Xbox-Abteilung in Japan wird zunächst von Yoshinami Takahashi (Consumer & Partners Group General Manager) sowie Nobuyoshi Yokoi (Consumer & Partners Retail Business Group General Manager) geleitet. Warum man sich bei Microsoft zu diesem Personalwechsel entschieden hat, wurde nicht verraten. Möglicherweise liegt es daran, dass sich die Xbox One wie die beiden Vorgänger wieder recht schlecht in Japan verkauft und nun frischer Wind gewollt ist.

Kommentare