Games.ch

Microsoft senkt Preise der Xbox One in Japan

Sorgt das für den nötigen Verkaufsschub?

News Michael Sosinka

Die Xbox One kostet in Japan nun weniger Yen. Man kann gespannt sein, ob das die Verkaufszahlen merklich steigen lässt.

Screenshot

In Japan sind die Verkäufe der Xbox One so gut wie nicht existent. Jetzt versucht Microsoft, eine Änderungen zu erzwingen. Die Redmonder senken nämlich die Preise der Konsolen-Bundles. Das Paket mit "Halo: The Master Chief Collection" oder demnächst mit "Battlefield 1" wird für jeweils 29.980 Yen plus Steuern (288 US-Dollar) verkauft. Das bedeutet eine Preissenkung von 5.000 Yen.

Das 1-TB-Bundle mit "The Division" ist jetzt für 34.980 Yen (336 US-Dollar) zu haben. Der reduzierte Preis wird für alle Modelle und Pakete in Japan verwendet (ausser die Kinect-Versionen). Die ganz normale Xbox One mit 500 GB, die ohnehin schon bis zum 31. Dezember 2016 verbilligt angeboten wird, kostet nun 22.759 Yen (219 US-Dollar). Die Xbox One S wurde in Japan noch nicht veröffentlicht.

Kommentare