Games.ch

Microsoft wollte die Xbox One 200 Millionen Mal verkaufen

Das klappt wohl nicht mehr

News Michael Sosinka

Man mag es kaum glauben, aber Microsoft hatte tatsächlich das Ziel, die Xbox One als Entertainment-Zentrale über 200 Millionen Mal zu verkaufen.

Screenshot

Ja, bei der Überschrift könnt ihr euch gerne die Augen reiben, aber Microsoft wollte einst tatsächlich über 200 Millionen Einheiten der Xbox One verkaufen. Das hat der Xbox-Chef Phil Spencer verraten. Damals war noch Don Mattrick am Steuer der Xbox-Division. Sogar die bisher erfolgreichste Konsole, die PlayStation 2, kam "nur" auf 150 Millionen Einheiten. Laut Schätzungen liegt die Xbox One momentan bei zirka 22 Millionen verkauften Exemplaren.

"Das Team wollte herausfinden, wie man 200 Millionen Spielkonsolen verkaufen kann. Noch nie hat sich eine Konsole so oft verkauft. Am erfolgreichsten war noch die PS2, die auf 120 Millionen kam [laut Sony 150 Millionen]," so Phil Spencer. Das sollte mit einer Entertainment-Zentrale erreicht werden. Es sollten also Leute angesprochen werden, die nicht die typischen Konsolen-Gamer waren. Es ging um Fernsehen und Streams (Netflix usw.). Microsoft wollte sogar im grossen Stil eigene TV-Inhalte herstellen. Wie wir mittlerweile wissen, hat das überhaupt nicht geklappt. Jetzt liegt der Fokus wieder auf dem Gaming.

Kommentare