Games.ch

Native 4K-Auflösung für Project Scorpio

Laut Doom-Entwickler eine Ressourcen-Verschwendung

News Michael Sosinka

Der "Doom"-Entwickler Tiago Sousa ist der Ansicht, dass es eine Verschwendung wäre, die zusätzliche Power von Project Scorpio in 4K zu stecken.

Screenshot

Project Scorpio, die leistungsstärkere Konsole von Microsoft, wurde auch angekündigt, um eine native 4K-Auflösung bei Spielen zu ermöglichen. Tiago Sousa, der Lead Graphics Programmer von "Doom", ist der Meinung, dass es eine Verschwendung wäre, die zusätzlichen Ressourcen der Konsole in eine native 4K-Auflösung zu stecken.

Er begründet das damit, dass man im Gegensatz zum PC, einige Meter vom Fernseher entfernt sitzt. Echtes 4K können die Konsolen-Spieler deswegen schlechter wahrnehmen. Stattdessen könnte man einfach nur auf 4K hochskalieren und die Ressourcen für andere Dinge verwenden, wie zusätzliche Physik-Berechnungen. Er will also mehr Details in den Spielen sehen, statt auf eine höhere Auflösung zu setzen.

Kommentare