Games.ch

Xbox One Scorpio deutlich schneller als PlayStation 4 Neo?

Release vielleicht Ende 2017

News Gerücht Michael Sosinka

Die Xbox One Scorpio könnte deutlich mehr Rechenleistung als die PlayStation 4 Neo besitzen, so zumindest ein aktuelles Gerücht.

Screenshot

Gestern kam das Gerücht auf, dass Microsoft an zwei neuen Xbox One-Konsolen arbeitet, an einer kompakten Variante und an einer leistungsstärkeren Version. Wie jetzt Polygon berichtet, könnte die Xbox One Slim, die 40 Prozent kleiner sein soll als die aktuelle Konsole, bereits im August 2016 auf den Markt kommen. Mit dabei sollen ausserdem ein neu designter Controller sowie 4K-Support sein (für Video-Inhalte). Der Preis wurde noch nicht finalisiert.

Dann wäre da noch die leistungsstärke Xbox One mit dem Codenamen Scorpio, die laut den Infos, die Polygon und GiantBomb vorliegen, sogar mehr Power besitzen soll als die PlayStation 4 Neo. Scorpio soll irgendwo zwischen einer komplett neuen Xbox-Generation und einer verbesserten Xbox One liegen. Es ist jedoch unklar, ob Microsoft die neue Hardware noch dieses Jahr ankündigen wird, da der Release für Ende 2017 geplant sein soll.

Doch wie stark wird die voll abwärtskompatible Xbox One Scorpio sein? Die Xbox One und die PlayStation 4 haben eine maximale Rechenleistung von etwa 1,32 und 1,84 Teraflops. Die PlayStation 4 Neo könnte bei 4,14 Teraflops liegen, so die bisherigen Infos. Bei der Xbox One Scorpio peilt Microsoft 6 Teraflops an. Das wäre also merklich mehr Leistung als bei der PS4 Neo. Man kann gespannt sein, was sich davon bewahrheiten wird. Polygon kann ebenfalls die Unterstützung von Oculus Rift bestätigen.

Kommentare