Games.ch

Xbox One und Windows 10

Microsoft zwingt Entwickler nicht zum Cross-Platform-Play

News Michael Sosinka

Spieler auf der Xbox One können dank Windows 10 bald gegen PCler antreten. Microsoft will die Entwickler allerdings nicht zum Cross-Platform-Play zwingen.

Seit gestern wissen wir, dass es zwischen der Xbox One und einem PC mit Windows 10 das sogenannte Cross-Platform-Play geben wird. Den Anfang wird dabei "Fable Legends" machen, aber noch ist unklar, welche Spiele dieses Feature ebenfalls unterstützen werden. Laut dem Xbox-Chef Phil Spencer macht die Technologie die Spiele zwar noch grossartiger, doch Microsoft wird die Entwickler nicht zum Cross-Platform-Play zwingen.

"Falls jemand entscheiden sollte, dass Cross-Plattform-Play nicht dafür geeignet ist, um sein Spiel grossartig zu machen, dann werde ich niemals eine Publishing-Vorgabe aufstellen, die ihn dazu zwingt," so Phil Spencer. Wenn es darum geht, dass Gamepads gegen Maus und Tastatur antreten, müssen die Entwickler die richtige Balance finden. Laut Phil Spencer könnte es zum Beispiel Playlists geben, die beide Eingabemethoden erlauben oder nur Gamepads.

Kommentare