Games.ch

Xbox One

Die neue Technik nutzen! Die Xbox 720 Story - Part 3

News Flo

Die Xbox 720 wird definitiv über neue und vor allem stärkere Hardware verfügen, als alles, was derzeit auf dem Konsolenmarkt herumkreucht und fleucht. Doch wie bringt man den Motor unter der Haube überhaupt zum Laufen?

"Im Grunde können wir mehr Dinge simulieren und zeitgleich auch besser!" gab Simon Mack, Chief Tech Man bei Entwickler Naturalmotion an. Dieses Unternehmen zeigte sich in der Vergangenheit für die Erschaffung einer Engine hinter "Grand Theft Auto IV" verantwortlich. Darüber hinaus schuf das Unternehmen zahlreiche Spiele, die für Smartphones erhältlich sind.

Screenshot

"Mit besseren Grafiken erhält man auch eine bessere Genauigkeit. Wir können davon ausgehen, noch grössere Welten und mehr simulierte Figuren zu sehen, als es bislang der Fall ist. Nun können wir damit anfangen komplexere Charaktere zu schaffen, ihnen komplexere Interaktionsmöglichkeiten verpassen und überhaupt das optische immens aufzuwerten - Haare, Kleider, eben derlei Dinge. Das hilft dabei, die Glaubwürdigkeit zu steigern."

Screenshot

"Genau jetzt sind Spiel-Umgebungen darauf beschränkt, einfache Objekte zu simulieren. Einen grösseren Level der physikalischen Berechnung zu besitzen bedeutet auch, dass man nun detailliertere Interaktionen schaffen kann. Und heruntergebrochen auf seine Basis, was ist mit Zerstörungen? Zerstörung von Objekten, Kleidern und so weiter ... Das bedeutet, ein Charakter kann die Welt um sich herum mehr und interessanter als bislang beeinflussen. 

Jedoch birgt eine neue Technologie auch neue Hindernisse. Wie Mack weiter ausführt, bietet eine neue Entwicklung neue Möglichkeiten die Spielwelt zu gestalten. Dabei besteht jedoch die Gefahr, dass die Entwickler nicht mit der Gestaltung beziehungsweise der Programmierung des Gameplays zurechtkommen. Spätestens mit dem Release der neuen Xbox und dem ersten Spiel, wissen wir mehr.

Screenshot

Kommentare