Games.ch

Xbox One

Mitarbeiter plappert ... und wird gekündigt

News Sharlet

Der Creative Director von Microsoft hatte kürzlich über die neue Xbox 720 des Unternehmens gesprochen. So meinte dieser, dass sich die Spieler für die neue Konsole nicht so anstellen sollten.

ScreenshotDabei ging es um die vermeintliche Online-Pflicht, die die neue Xbox 720 mitbringen soll. Die Spieler sollen sich nicht so haben und diese Pflicht ganz einfach akzeptieren.

Nun ja ... Creative Director Adam Orth ist nun nicht länger bei Microsoft. Zumindest wenn man den aktuellen Informationen von verschiedenen Quellen Glauben schenken mag.

Microsoft selbst hat sich zu diesem Thema noch nicht geäussert, da es sich um persönliche Angelegenheiten handelt, zu denen keine Stellungnahme abgegeben wird.

Noch wissen wir nicht, ob das Gerücht stimmt und ob Orth tatsächlich wegen seiner Äusserung gehen musste. 

Übrigens passt zu der vermeintlichen Kündigung auch die Tatsache, dass Microsoft nach der Stellungnahme von Orth angab, dass der Creative Director nicht die Meinung des Unternehmens widerspiegeln würde.

Kommentare