Games.ch

Xbox One

Soll laut Eidos keine gebrauchten Spiele nutzen dürfen

News Flo

Zwar hat Sony bereits bestätigt, dass auf der PlayStation 4 gebraucht gekaufte Spiele abgespielt werden, doch noch ist das Theme Spielsperre nicht gänzlich vom Tisch. Eidos setzt nun darauf, dass die Xbox 720 davon gebraucht macht.

ScreenshotViedeospielhersteller verdienen nur einmal an einem Spiel. Wird dieses jedoch ein weiteres Mal verkauft, geht der Profit komplett an die verkaufte Partei. Dementsprechend setzten viele Entwickler darauf, dass die nächste Konsolengeneration eine Sperre beinhaltet, die gebraucht gekaufte Spiele am Abspielen hindert.

Ian Leivingstone, Chef von Entwickler Eidos ist der Meinung, das die nächste Xbox solch eine Sperre beinhaltet. Dabei denkt er über eine Art elektronische Signatur nach, die beim erstmaligen Einlegen einer Disc in die Konsole auf dem Datenträger gespeichert wird.

Kommentare