Games.ch

Xbox 360

Punktabzug für Cheater

News NULL

Cheater! Wer Spiele nicht auf ehrliche Weise, sondern mit Schummelei durchspielt gilt hingänglich als Cheater. Diese mag Microsoft anscheinend überhaupt nicht, richten sich doch viele Eigenschaften von Xbox360 und Xboxlive gegen genau diese.

Nun eine weitere Massnahme, zum Schutz der ehrlichen Spielern. Demnach resetet Microsoft die Gamerscore von unehrlichen Zeitgenossen. Sämtliche Erfolge sollen bei dieser, wie man behauptet, sicheren Methode gelöscht und auf Null zurückgesetzt werden. Gesperrt wird demnach also niemand. Die betroffenen Spieler dürfen folglich, auf ehrliche Weise, ihre Gamerscore wieder neu erspielen.

Zuvor erspielte Scores sind hierbei jedoch ausgeschlossen. Heisst, wer gecheatet hat und so 1000 Punkte bei einem Spiel erreichte, verliert diese für immer und ewig. Da hilft dann nur der Neukauf einer Xbox360, möchte man den Score noch einmal erreichen.

Grundsätzlich begrüssenswert das Microsoft etwas gegen Cheater tut. Es bleibt aber ein fader Beigeschmack. Schliesslich werden Betrüger hier mit Samthandschuhen angefasst. Wer stört sich schon an überdimensionalen Scores von anderen? Das die gleichen, betrügerischen Personen ohne weiteres Online spielen dürfen, das verstehe ich nicht so ganz. Auch wenn ich nicht soweit gehen möchte zu sagen "wer einmal betrügt, betrügt immer..." Trotzdem sollte man sich lieber richtigen Cheatern, Glitchern oder Bug Usern annehmen. Die versauen uns Online nämlich evtl wirklich den Spielspass. Da erinnere ich mich mit Grauen an damalige Halo2 Ranking Games. Fliegende Mitspieler mit Snipergewehren, und das auf Karten wo es diese Waffe nicht einmal zu finden gab. Diese sollte man doch eher bekämpfen als harmlose Punktefaker.

Kommentare