Games.ch

Xbox 360

Xbox Live und EA Origins von Unbekannten gehackt?

News Roger

In den letzten Tagen haben sich die Meldungen verdichtet, dass Xbox Live resp. der EA Origins Store von Unbekannten gehackt worden ist. Was ist passiert und gibt's Stellungnahmen?

Unsere Kollegen von elHabib melden das Problem wie folgt:
Zunächst verliert die Xbox 360 ohne erkennbaren Grund die Verbindung zu Xbox LIVE und kann sich zunächst nicht wieder einloggen. Sobald man dann wieder Zugang zum eigenen Gamertag hat, ist plötzlich FIFA 12 in der Liste der gespielten Spiele aufgetaucht – obwohl es keiner der Betroffenen besitzt. Ausserdem sind Achievements aus dem Ultimate Team Modus in der Spielerkarte dazugekommen und die noch auf dem Konto verbliebenen MS-Points ausgegeben worden. Waren auf dem Gamertag Informationen zu Zahlungsmitteln hinterlegt, wurden auch Kreditkarten oder PayPal belastet. Mit den Points wurden wiederholt Premium Gold Packs – also Spielerkarten für Ultimate Team – gekauft und dann weitergetauscht. Auch der mit dem Xbox-Gamertag verknüpfte EA Origin-Account wechselte heimlich den Besitzer.

Hier Microsofts Stellungnahme:

“Es gibt noch keinerlei Anhaltspunkte, dass der Xbox Live Service gefährdet sei. Wir nehmen die Sicherheit unserer Dienstleistungen sehr ernst und arbeiten laufend daran sie gegen neue Bedrohungen zu wappnen und zu verbessern. Allerdings hat eine begrenzte Anzahl von Mitgliedern uns in Bezug auf den unbefugten Zugriff auf ihre Konten durch fremde Personen kontaktiert. Wir arbeiten eng mit unseren Mitgliedern zusammen um eine Lösung zu finden, wie wir die nicht autorisierten Änderungen an ihren Konten rückgängig machen können. Weiterhin empfehlen wir unseren Mitgliedern den von uns zur Verfügung gestellten Xbox LIVE Account Security Guidance unter www.xbox.com/security aufzurufen und zu folgen, damit die Konten geschützt sind.”Wie unsere Kollegen von elHabib meinen (wir übrigens auch), eine eher überraschendes Statement, da sich seit dem Auftauchen des Problems, immer mehr Nutzer in den diversen Online-Foren zu Wort melden.

Kommentare