Games.ch

Verschiebung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Producer Eiji Aonuma übernimmt Verantwortung

News Michael Sosinka

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" musste leider auf Anfang 2017 verschoben werden. Der Producer Eiji Aonuma hat die Verantwortung dafür übernommen.

Screenshot

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" wurde vor einiger Zeit auf Anfang 2017 verschoben, aber das hatte offenbar nichts mit dem NX-Release zu tun. Der Producer Eiji Aonuma hat jetzt die Verantwortung für diese Verzögerung übernommen, die er bei seinen Fehlern im Management des Projekts sieht.

"An einem der Meilensteine war das Spiel fantastisch. Es gab so viele grossartige Elemente. Doch beim nächsten Meilenstein war das alles wieder weg," so Eiji Aonuma. "Ich habe viele Kommentare abgegeben, was noch hinzugefügt werden muss, aber ich haben den Entwicklern nie gesagt, was bei diesem Meilenstein gut an dem Spiel war. Also haben sie die Dinge hinzugefügt, die ich empfohlen habe, aber sie haben auch andere Elemente ergänzt, von denen sie dachten, dass sie gut funktionieren würden. Das hat dazu geführt, dass alle guten Teile der früheren Version zerstört wurden."

Eiji Aonuma ergänzte: "Wenn ich das besser gemanagt hätte, hätte man die Entwicklung vielleicht nicht so sehr erweitern müssen." Jetzt wird "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" Anfang 2017 zeitgleich für Wii U und Nintendo NX auf den Markt kommen.

Kommentare