Games.ch

US-Verkaufszahlen im November 2017

PS4 wieder an der Spitze

News Video Michael Sosinka

Die PlayStation 4 konnte sich im November 2017 an die Spitze der US-Verkaufszahlen setzen. Das erfolgreichste Spiel war "Call of Duty: WWII".

Die PlayStation 4 war im November 2017 die meistverkaufte Konsole in den USA, wie die NPD Group bekannt gegeben hat. Die Xbox One konnte allerdings den höchsten Umsatz generieren. Die PlayStation 4, die Xbox One und die Switch hatten alle ihren bisher besten Verkaufsmonat. Da darf also jeder Hersteller sehr zufrieden sein.

An der Spitze der Software-Charts steht wenig überraschend "Call of Duty: WWII", welches das erfolgreichste Spiel des Jahres 2017 und der letzten 12 Monate darstellt. Insgesamt war der Monat sehr erfolgreich. Der November 2017 hat im Gegensatz zum November 2016 um satte 30 Prozent zugelegt.

US-Umsätze im November 2017

  • Insgesamt: 2,68 Milliarden US-Dollar (+30%)
  • Hardware: 1,147 Milliarden US-Dollar (+52%)
  • Konsolen-Software: 1,164 Milliarden US-Dollar (+19%)
  • PC-Software: 33 Millionen US-Dollar (+13%)
  • Zubehör: 344 Millionen US-Dollar (+11%)

US-Software-Charts im November 2017

  1. Call of Duty: WWII
  2. Star Wars: Battlefront 2
  3. Assassin’s Creed: Origins
  4. NBA 2K18
  5. Madden NFL 18
  6. Super Mario Odyssey (keine Download-Verkäufe)
  7. FIFA 18
  8. Need for Speed: Payback
  9. Destiny 2 (keine Download-Verkäufe)
  10. Pokémon: Ultra Sun (keine Download-Verkäufe)
  11. Pokémon: Ultra Moon (keine Download-Verkäufe)
  12. Mittelerde: Schatten des Krieges
  13. Grand Theft Auto 5
  14. Die Sims 4
  15. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (keine Download-Verkäufe)
  16. Mario Kart 8 Deluxe (keine Download-Verkäufe)
  17. Wolfenstein 2: The New Colossus (keine Download-Verkäufe)
  18. South Park: The Fractured But Whole
  19. WWE 2K18
  20. Just Dance 2018

Kommentare