Games.ch

Blizzard hat damals den Diablo 2-Code verloren

Macht das ein Remaster unwahrscheinlicher?

News Michael Sosinka

Blizzard Entertainment hat während der Entwicklung den Code von "Diablo 2" verloren. Alle Assets wurden damals zerstört.

Screenshot

Max Schaefer, Erich Schaefer und David Brevik, die Schöpfer des "Diablo"-Franchise, haben auf der ExileCon verraten, dass Blizzard Entertainment damals den Code von "Diablo 2" verloren hat. "Nicht nur unser Code, sondern alle unsere Assets. Unwiderruflich, fatal korrumpiert," so Max Schaefer.

"Es war alles weg. Wir sollten ein Backup haben, haben es aber vernachlässigt. Wir verbrachten ein oder zwei Tage in schierer Panik," so Erich Schaefer. "Wir haben schliesslich viel davon wieder aufgebaut, durch das, was die Leute zu Hause hatten. Ich hatte einen grossen Teil davon. Ich ging nach Hause, zog die Festplatte heraus, oder was auch immer wir damals gemacht haben. Ich habe ein paar Tage damit verbracht, es zu rekonstruieren, was letztendlich gut funktionierte, ausser dass wir die ganze Geschichte verloren haben. Wir haben eine Menge der Assets und Artworks verloren. Es würde es Blizzard sehr schwer machen, einen Diablo 2 Remaster zu entwickeln, da alle von uns verwendeten Assets so ziemlich weg sind. Sie müssten sie von Grund auf neu erstellen." Vor der BlizzCon 2019 gab es Gerüchte zu einem "Diablo 2 Remaster", aber es ist nichts passiert.

Kommentare