Games.ch

Auch bei Square Enix wird zu Hause gearbeitet

Statement vom CEO

News Michael Sosinka

Wie die meisten Software-Unternehmen hat auch Square Enix auf die Heimarbeit umgestellt. Es gibt ein Statement vom CEO.

Screenshot

Auch bei Square Enix wird von zu Hause aus gearbeitet. Phil Rogers, der CEO von Square Enix, hat ein Statement dazu verfasst: "Wir haben in den letzten Monaten die Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien der regionalen Gesundheitsbehörden befolgt und im Februar schränkten wir den nationalen und internationalen Geschäftsreiseverkehr ein und begannen, Besucher in unseren Büros und Studios zu begrenzen. Gleichzeitig begannen wir in der gesamten Square Enix-Organisation in Asien, Europa sowie Nord- und Südamerika daran zu arbeiten, die Mitarbeiter auf die Arbeit von zu Hause aus vorzubereiten. Unsere IT-Teams erweiterten unsere Fernarbeitssysteme, einschliesslich der Bereitstellung von VPN und Technologie-Upgrades, die das Arbeiten aus der Ferne für unser Studio, die Entwicklung und den Geschäftsbetrieb ermöglichen."

Es heisst weiter: "Wir haben jetzt an allen Standorten eine Work-From-Home-Politik eingeführt und in den Fällen, in denen ein Arbeiten aus der Ferne nicht möglich ist, haben wir die Bürodichte reduziert und gestaffelte Arbeitszeiten eingeführt, um insbesondere die Stosszeiten der Verbraucher zu vermeiden. Es steht ausser Frage, dass dies unsichere Zeiten sind. Wir wissen zwar nicht, wie lange diese Massnahmen in Kraft bleiben werden, aber wir möchten den Spielern versichern, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun werden, um sie zu unterhalten und sie mit ihren Freunden auf der ganzen Welt in Verbindung zu halten, während wir gemeinsam durch diese herausfordernden Zeiten gehen."

Kommentare