Games.ch

Square Enix zeigt weiterentwickelte Luminous Engine

"Witch Chapter 0 [Cry]" beeindruckt

News Video Michael Sosinka

Auch in Videospielen können weinende Menschen realistisch dargestellt werden. Das soll zumindest die neue Tech-Demo der Luminous Engine beweisen.

Square Enix hat auf der Microsoft Build Developer Conference eine aktuelle Technik-Demo auf Basis einer weiterentwickelten Luminous Engine gezeigt. Die Luminous Engine wurde erstmals im Jahr 2012 anhand der Tech-Demo "Agni's Philosophy" vorgestellt. Die Luminous Engine wird unter anderem für das kommende "Final Fantasy XV" verwendet.

Die neue Tech-Demo mit dem Namen "Witch Chapter 0 [Cry]" wurde von Square Enix, Microsoft und Nvidia erstellt. Sie läuft unter DirectX 12 sowie Windows 10 und zeigt, wie realistisch Tränen bei einem menschlichen Charakter dargestellt werden können, und zwar in Echtzeit. Wenn ihr wissen wollt, wie 63 Millionen Polygone in einer einzelnen Szene aussehen, dann solltet ihr einen Blick auf das Video werfen.

Quelle: kotaku.com

Kommentare