Games.ch

Capcom

80 Millionen US Dollar werden in neue Räumlichkeiten investiert

News Daniel

Bei Capcom haben die Bauarbeiten zu zwei neuen Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen begonnen. Das bedeutet, dass bis März 2022 Capcom insgesamt 2.500 interne Entwickler haben wird.

Screenshot

Die beiden Einrichtungen werden dabei beide in Osaka, Japan errichtet – in der Nähe des jetzigen Hauptquartiers von Capcom – und sollen über die modernsten Entwicklungseinrichtungen, inkl. Sound- u. Motioncapture-Studios, verfügen. 

In einer Mitteilung an Investoren führe das Unternehmen die Errichtung der neuen Gebäude wie folgt aus: 

Capcom hat den Ressourceneinsatz auf strategische und wachstumsreiche Gebiete konzentriert, um schnell und flexibel arbeiten zu können. Die Errichtung dieser neuen R&D-Gebäude macht die Entwicklung von neuen Spielen durch die Zentralisierung dieser Operationen effizienter und erhöhen auch die Geschwindigkeit und Kontrolle darüber. 

Im Januar diesen Jahres hat Capcom bereits versprochen, jedes Jahr circa 100 neue Entwickler einzustellen und zieht man das jetzige Investment von Capcom in Betracht, sind sie am besten Wege dazu dieses Versprechen auch einzuhalten. 

 

Kommentare