Games.ch

Capcom verzeichnet massiven Anstieg digitaler Verkäufe

Es sind schon 80 Prozent

News Michael Sosinka

Wer lieber Spiele auf Disc kauft, hört das vielleicht nicht gerne, aber 80 Prozent der Spiele-Verkäufe von Capcom sind mittlerweile digital.

Screenshot

Capcom hat enthüllt, dass 80 Prozent der Verkäufe eigener Spiele und Produkte mittlerweile auf Downloads entfallen bzw. digital sind. Capcom hat nicht erwartet, dass dieses Niveau so schnell erreicht wird. Dennoch ist das japanische Unternehmen jetzt bemüht, 90 Prozent zu erreichen. Diese neueste Zahl fasst übrigens die Verkäufe zwischen Anfang April 2019 und Ende März 2020 zusammen. Corona hat auf das gesamte Jahr gesehen also noch nicht die grösste Rolle gespielt, weswegen 90 Prozent vielleicht nicht so unwahrscheinlich sind.

"Obwohl es letztlich davon abhängt, wie sich unsere Kunden in Zukunft verhalten, fördern wir unsere digitale Strategie vorläufig mit einem Ziel von 90 Prozent, da es einige Kunden gibt, die es vorziehen, Discs zu besitzen. Wir wollen unsere Unternehmensleistung weiter ausbauen, indem wir die Vorteile des digitalen Verkaufs maximieren, wozu auch gehört, dass wir unsere Inhalte sowohl für längere Zeiträume als auch weltweit anbieten können," so Capcom.

Kommentare