Games.ch

Codemasters kauft Slightly Mad Studios

Die Macher von Project CARS

News Michael Sosinka

Codemasters hat die Slightly Mad Studios gekauft. Jetzt sind zwei Rennspiel-Spezialisten unter einem Dach. Das könnte interessant werden.

Screenshot

Codemasters hat den Kauf der Slightly Mad Studios bestätigt, die für die "Project CARS"-Spiele bekannt sind. Laut der Ankündigung arbeiten die Slightly Mad Studios an einem Hollywood-Blockbuster-Titel. Der Gründer Ian Bell wird seine Position als CEO der Slightly Mad Studios behalten.

"Wir freuen uns, einen so unglaublichen Rennspiel-Entwickler in die Codemasters-Familie aufzunehmen, und das macht uns eindeutig zu einem globalen Powerhouse für die Entwicklung von Rennsport-Titeln," sagt Frank Sagnier, Chief Executive Officer von Codemasters. "Wir teilen die gleiche Leidenschaft und Vision und unsere neue Partnerschaft wird unser Wachstum beschleunigen. Mit der Markteinführung weiterer Streaming-Dienste und der nächsten Generation von Spielkonsolen, die 2020 auf den Markt kommen sollen, ist dies der perfekte Zeitpunkt für Codemasters, den nächsten Schritt zu gehen."

"Unser kombiniertes Rennspiele-Portfolio wird von der Branche beneidet. Diese neue Partnerschaft wird es uns ermöglichen, voneinander zu lernen, Ressourcen zu teilen und die Vorteile neuer Plattformen sowie Technologien zu nutzen," so Ian Bell, Gründer und Chief Executive bei den Slightly Mad Studios. "Mein Team freut sich darauf, bei Codemasters zu arbeiten. Wir können es kaum erwarten, eine Beziehung aufzubauen, die auf Kreativität, Leidenschaft und dem Wunsch basiert, neue Rennerfahrungen zu erschaffen, die unsere Communities begeistern und erfreuen."

Kommentare