Games.ch

Infos zum Ascendance-DLC für Call of Duty: Advanced Warfare

Release im März 2015 für Xbox One und Xbox 360

News Release-Termin Michael Sosinka

Der neue "Ascendance"-DLC für "Call of Duty: Advanced Warfare" wird noch im März 2015 erscheinen, zumindest für die Xbox 360 und die Xbox One.

ScreenshotActivision und Sledgehammer Games haben bekannt gegeben, dass der "Ascendance"-DLC für "Call of Duty: Advanced Warfare" am 31. März 2015 für die Xbox 360 und die Xbox One erscheinen wird. PC, PlayStation 3 und PlayStation 4 folgen einen Monat später.

Dabei wird die Story der Exo-Zombies mit "Infection" fortgesetzt, John Malkovich, Bill Paxton, Rose McGowan und Jon Bernthal kehren im zweiten DLC zurück als vier Atlas-Angestellte, die während des Ausbruchs einer Zombie-Infektion ums Überleben kämpfen. Nachdem sie in der Forschungseinrichtung von Atlas überrannt wurden, müssen sie nun in der nahegelegenen Filiale der Burger Town-Kette ausharren.

Der zweite Teil "Infection" beinhaltet eine erweiterte Karte. Neue Waffen und Fallen stehen ebenfalls zur Verfügung, und die muss man gegen gefährliche neue Feinde wie Zombies in Goliath-Anzügen und Säurespucker verwenden. Neu ist ausserdem der Zivilisten-Bergungsmodus, in dem anderen Überlebenden dabei geholfen werden muss, der wachsenden Horde zu entkommen. Vier neue Maps für den Multiplayer sowie eine neue Waffe werden auch geboten. Anbei lest ihr die Herstellerbeschreibung.

Perplex: In Sydney wird es vertikal beim Kampf um die Vorherrschaft in diesem fünfstöckigen modularen Apartmentkomplex. Wichtig für die Spieler ist hier ein hoher Aussichtspunkt auf dieser kleinen bis mittleren Map. Zudem verlegen Baudrohnen Apartmentmodule und sorgen so für neue Wege und Deckungen.

Site 244: Ein ausserirdisches Raumschiff ist abgestürzt und seine sonderbare Fracht im Schatten des Mount Rushmore verstreut. Diese mittlere bis grosse Map hat drei Wege und gestattet jede Spielart, wobei sich die Kämpfe im Rumpf des Raumschiffs und um die diversen Trümmer in der Landschaft konzentrieren. Mit der mapbasierten Punkteserie können Spieler eine Alienspore nutzen und ihre Extras und die Fähigkeiten Ihres Exoskeletts unmittelbar verbessern.

Climate: Hier kann man sich durch eine von Menschen geschaffene Utopie in einer üppigen klimatisierten Biokuppel kämpfen. Auf dieser kleinen bis mittleren runden Karte sorgen die Land- und Wasserwege für energische Kämpfe rings um das Gebäude der zentralen Insel.

Chop Shop: Spieler sollten auf der Hut sein, wenn sie im industriellen Exoskelett-Schwarzmarkt auf dieser mittleren, symmetrischen Karte unterwegs sind. Zudem können diese die mapbasierte Punkteserie aktivieren, um die Kontrolle über ein verbessertes Repulsionsgeschütz zu übernehmen, das einen tödlichen Mikrowellen-EMP abgibt, mit dem die Schlüsselstellen in Schach gehalten werden.

OHM und Werewolf-Variante: Das OHM ist eine vielseitige Hybrid-Energiewaffe. Fans von Call of Duty: Advanced Warfare können hier Feinde im LMG-Modus aus der Distanz an greifen oder ihre Salven im Nahkampf im Schrotflinten-Modus konzentrieren. Sie erhalten ausserdem die Werewolf-Waffenvariante, die mehr Mobilität auf Kosten der Genauigkeit bietet.

Exo-Kletterhaken-Playlist: Die einzigartige Kletterhaken-Fähigkeit der Kampagne steht jetzt auch in allen Ascendance-DLC-MP-Maps durch die Exo-Kletterhaken-Playlists zur Verfügung. Spieler können ihre Exo-Kletterhaken-Fähigkeit aktivieren, um strategisch wichtige Aussichtspunkte schneller zu erreichen, oder als brutale Sekundärwaffe direkt gegen den Feind nutzen.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare