Games.ch

Batman: Arkham Knight

Bösewichte und Charakter-Veränderungen vorgestellt

News Katja Wernicke

Während bereits der Hauptgegner von „Batman: Arkham Knight“ bekannt ist, stand bisher noch offen, welche weiteren Schurken gegen den schwarzen Ritter antreten werden. Albert Feliu, Character-Artist bei Entwickler Rocksteady, hat nun dieses Geheimnis gelüftet.

Screenshot

Neben der Implementierung von neuen Gameplay-Elementen, sei es eine grosse Herausforderung, die bereits bekannten Bösewichte so zu präsentieren, dass sie auch bei ihrem dritten Videospiel-Auftritt überraschen können. Gleichzeitig sind viele der Charaktere bereits durch Filme oder Comics bekannt.

Dennoch hat sich Rocksteady für den Pinguin, den Riddler und Two Face entschieden - Persönlichkeiten, die wohl jedem bekannt sind. Genau aus diesem Grund haben alle drei eine Überarbeitung bekommen. Der Pinguin erinnert jetzt mehr an eine Figur aus einem Mafia-Film und agiert aus einem alten Museum heraus. In „Arkham Knight“ verlässt der Riddler hingegen sein Schattendasein und entwickelt sich im Laufe des Spiels zu einem reinen Nervenbündel. Am wenigsten hat sich Harvey Dent alias Two Face verändert und bekommt so nur realistischere Texturen.

Kommentare