Games.ch

H1Z1 im freien Fall

91% der Spieler verloren

News Michael Sosinka

"H1Z1" kann Spielen wie "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" offenbar nichts entgegensetzen. Die Spielerbasis sinkt immer weiter.

Screenshot

Vor "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" war "H1Z1" eine sehr gute Adresse für Fans des "Battle Royale"-Genres, doch das hat sich nun eindeutig geändert. Laut den Daten von GitHyp hat "H1Z1" seit dem Juli 2017 satte 91 Prozent seiner Spieler verloren. Damals gab es einen Rekord von 150.402 Gamern, die gleichzeitig unterwegs waren. In den letzten 30 Tagen lag der Peak nur noch bei 17.652 Spielern.

Natürlich hat der massive Rückgang etwas mit "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" zu tun, aber die Spieler von "H1Z1" sind darüber hinaus nicht besonders zufrieden mit dem Support durch Daybreak Games. "H1Z1" befindet sich seit dem Februar 2016 im Early-Access und litt immer wieder unter seltsamen Design-Entscheidungen, inklusive der Aufsplittung des Spiels in zwei separate Teile.

Kommentare