Games.ch

Neuer Film für Tomb Raider geplant

Story orientiert sich stark an den Reboot-Games

News Florian_Merz

Neben zahlreichen Spielen existieren bis heute zwei Verfilmungen von Tomb Raider. In der damaligen Hauptrolle konnten Spieler Angelina Joile bestaunen. Doch während noch der erste Teil über einen gewissen Charme verfügte und bei den Fans relativ gut ankam, gilt der Nachfolger als Flop und sorgte dafür, dass die Reihe nicht weitergeführt wurde. Das soll sich nun jedoch ändern. Mit einem neuen Film wollen die Macher die Entstehungsgeschichte der starken Archäologin erzählen und orientieren sich dabei an den Reboot-Games.

Screenshot

Als Regisseur fungiert Uthaug, während Geneva Robertson-Dworet (Transformers 5) das Script schreibt. Auf Nachfrage der Kollegen von IGN wurde bekannt, dass sich der Regisseur stark an den beiden neuen "Tomb Raid"-Games orientieren möchte.

Ihm ist es wichtig, mit Lara Croft einen Charakter auf die Leinwand zu bringen, der sich real und wie ein Mensch anfühlt. Zudem hatte der Filmemacher bereits bestätigt, dass die Geschichte an sich eine Origins-Story sein wird, ähnlich dem Spiel von 2013. Zudem gab er bekannt, dass er "Tomb Raider" bereits seit der Veröffentlichung im Jahr 1996 selbst spielt und entsprechend mit der Materie vertraut ist.

Quelle: www.ign.com

Kommentare