Games.ch

Rise of the Tomb Raider mit mehr Gräbern und Rätseln

Mehr Vielfalt wird versprochen

News Michael Sosinka

Das neue "Rise of the Tomb Raider" soll dieses Mal mehr mehr Gräber und Rätsel mit mehr Vielfalt beim Schwierigkeitsgrad bieten, wie der Creative Director Noah Hughes verspricht.

ScreenshotDas Reboot von "Tomb Raider" war zwar ein tolles Spiel, aber für viele Fans gab es zu viel Action und zu wenige Rätsel. Im Interview mit GameInformer hat der Creative Director Noah Hughes erklärt, dass "Rise of the Tomb Raider" mehr Gräber und Rätsel als der direkte Vorgänger enthalten wird. Wie es heisst, hat man bei Crystal Dynamics auf die Fans der Serie gehört, weswegen dieser Aspekt wieder stärker in den Mittelpunkt rücken soll.

Die Gräber und Rätsel sollen darüber hinaus eine grössere Vielfalt an Schwierigkeitsgraden abdecken. Es wird also leichte Rätsel und Gräber geben, die auch für Anfänger geeignet sind, während es ebenfalls besser versteckte Gräber zu finden und weitläufigere Rätsel zu lösen gilt. Viele Aufgaben werden dabei physikbasiert sein. Zudem sind mehrere hintereinander geschaltete Rätselteile geplant. Dabei ist die Erkundung des Gebiets wichtig. Während dieser Rätsel kann es manchmal sogar zu Kämpfen kommen.

"Rise of the Tomb Raider" soll die Spieler also fordern, doch gleichzeitig möchten die Entwickler nicht, dass eher durchschnittlich gute Spieler zu schnell aufgeben. Es sei demnach schwierig, die richtige Balance für Profis und Anfänger zu finden. Der Ansatz des Reboots soll allgemein weiter geführt werden, jedoch vermischt mit den Rätseln früherer Ableger. "Rise of the Tomb Raider" ist derzeit für Xbox 360 und Xbox One in Entwicklung. Mehr Infos liefert ansonsten unsere Vorschau zu "Rise of the Tomb Raider"

Kommentare