Games.ch

Oneechanbara Z2: Chaos

Erster NextGen Teil der Serie angekündigt

News dasPixel

Eine Gruppe junger Mädchen in knappen Outfits, Katanas und Zombies in Hülle und Fülle? Das klingt nach einem guten Konzept nicht wahr? Fans der "Oneechanbara" Serie dürfen sich nun auf einen neuen Teil freuen, der für die PS4 erscheinen wird.

Wie man in der aktuellen Famitsu lesen kann, erscheint mit "Oneechanbara Z2: Chaos" im kommenden Oktober in Japan zum ersten Mal ein Spiel der Serie für die PlayStation 4. Somit darf man sich jetzt schon mal auf ein blutiges Hack'n'Slay in FullHD und flotten 60 Frames per Seconds freuen. 

Im Nachfolger zu "Oneechanbara Z: Kagura" schlüpft man in die Rolle von vier Mädchen mit den Namen Aya, Saki, Saaya und Kagura. Wie auch schon in den vorigen Teilen, wird man auch in "Oneechanbara Z2: Chaos" wieder während des Kampfgeschehens zwischen den Charakteren durch wechseln. Neu in der Serie sind auch so genannte "Quick Time Kills", die man dank des Touch Pads des DualShock 4 Controllers ausüben darf. Dabei handelt es sich um Spezialattacken, die während des Bosskämpfe zum Einsatz kommen.

"Oneechanbara" ist übrigens ein Kunstwort, das zwei Kernelemente des Spiels vereint: Oneechan als Begriff für die grosse Schwester, beziehungsweise als Ausdruck für eine junge Frau, und Chanbara, der Ausdruck für Schwertkampf.

In den Spielen der Hack'n'Slay Serie galt es auch stets, sich um sein Katana zu kümmern, denn mit der Zeit wurden die Klingen der Katana nicht nur optisch immer blutiger (und Zombies gibt es stets in Hülle und Fülle), sondern wurden dadurch auch immer stumpfer. Attacken wurden dadurch verlangst und richteten weniger Schaden an. Nicht so gut, wenn man mal wieder Horde blutrünstiger Untote begegnet.

Screenshot

Kommentare