Games.ch

Act of Aggression

Neues Echtzeit-Strategiespiel von Eugen Systems angekündigt

News Michael Sosinka

"Act of Aggression" ist ein neues Echtzeit-Strategiespiel für den PC, das von Eugen Systems stammt. Das Studio hat schon Spiele wie "R.U.S.E." entwickelt. Der neue Titel soll ein moderner Technologie-Thriller sein. Erste Screenshots und ein Trailer wurden bereits veröffentlicht.

Eugen Systems, das für die "Wargame"-Reihe, "Act of War" und "R.U.S.E." verantwortlich ist, arbeitet an dem neuen Echtzeit-Strategiespiel "Act of Aggression". Dabei ist von einem modernen Technologie-Thriller die Rede, der ein Mischung aus politischen Intrigen, hochwertiger Grafik und klassischer Echtzeit-Strategie liefern soll. "Act of Aggression" baut dabei auf Kernelemente wie Basenbau, Ressourcen-Management, Produktion von Einheiten und umfangreichen Schlachten auf. Diese sollen alle intelligente Modernisierungen erhalten.

"Act of Aggression" ist im Zeitraum um das Jahr 2020 angesiedelt. Die Entwickler und der Publisher Focus Home Interactive beschreiben das Ganze als dunkle, realistische Zukunft, in der drei grosse Fraktionen für ihre jeweiligen Interessen kämpfen. Die genaue Beschreibung der Story: "In einer Welt, gezeichnet von internationalen Krisen und finanziellen Machenschaften, versucht die undurchsichtige Organisation 'Das Kartell', ein geheimes Hightech-Programm mit gestohlenen Prototypen fertigzustellen. Gegen diese Bedrohung stellt sich 'Die Chimäre', eine Militärorganisation der UNO. Sie ist auf schnelle Angriffe spezialisiert und versucht weltweit Frieden und Ordnung aufrecht zu erhalten. Irgendwo zwischen den beiden Gruppen befindet sich die US Army. Sie ist von zwei Jahrzehnten Kriegsführung erschöpft, schickt aber immer noch eine grosse Menge kampferprobter Veteranen ins Feld."

"Act of Aggression" hat insgesamt zwei Singleplayer-Kampagnen. Neben dem Sammeln von Ressourcen oder dem Bauen von Einheiten, stehen ebenfalls technologische Upgrades, Ressourcenlagerung und die Basisverteidigung auf dem Programm. Um die strategischen Schlüsselgebiete der Karte zu kontrollieren, werden neue Standorte erobert. Dazu setzt man Infanterie, mechanisierte Fahrzeuge, Panzer, Artillerie, Helikopter, Flugzeuge sowie Superwaffen ein. Man sammelt dabei Erfahrung und im Verlauf des Spiels werden weitere Fertigkeiten freigeschaltet. Wann genau "Act of Aggression" für den PC erscheinen wird, ist noch unbekannt.Screenshot

Kommentare