Games.ch

Silent Hills eingestellt

Fans starten Petition zur Weiterentwicklung

News Michael Sosinka

Das vielversprechende Horrorspiel "Silent Hills" wurde leider eingestellt. Fans haben nun eine Online-Petition gestartet, um die Verantwortlichen von einer Weiterentwicklung zu überzeugen.

Screenshot

Vor einigen Tagen hat Konami leider bestätigt, dass die Arbeiten an dem Horrorspiel "Silent Hills", zu dem es auch die "P.T."-Demo gab, eingestellt wurden. Das hat viele Spieler sehr enttäuscht, da das Projekt von Hideo Kojima und dem Regisseur Guillermo del Toro ziemlich vielversprechend aussah. Bisher ist unklar, warum sich Konami zu diesem Schritt entschieden hat.

Die Fans wollen sich damit jedoch nicht zufrieden geben. Aus diesem Grund wurde eine Petition gestartet, die die Verantwortlichen dazu bewegen soll, die Entwicklung wieder aufzunehmen. Bis jetzt haben knapp 60.000 Spieler die Online-Petition unterschrieben. Es wird auch eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung angeboten, falls die Einstellung von "Silent Hills" etwas mit dem Budget zu tun hatte. Es ist jedoch äusserst fraglich, dass die Online-Petition etwas bewirken wird.

Kommentare