Games.ch

RollerCoaster Tycoon World ab morgen im Early-Access

Entwickler wollen Feedback sammeln

News Michael Sosinka

Bereits morgen wird "RollerCoaster Tycoon World" über den Early-Access für den PC starten. Danach wird der Umfang nach und nach vergrössert.

Atari hat bekannt gegeben, dass "RollerCoaster Tycoon World" ab dem 30. März 2016 im Steam Early Access erhältlich sein wird. "Neben dem erweiterten Achterbahn Baumeister, einer innovativen Herangehensweise an die Management-Simulation und systemeigenen Werkzeugen für von Nutzern erzeugten Inhalten (UGC) schenkt RollerCoaster Tycoon World den Spielern die völlige Freiheit, zu erschaffen, was sie wollen, und bietet gleichzeitig erweiterte Funktionen, mit denen die Spieler RollerCoaster Tycoon auf eine völlig neue, spannende Art erleben können," so die offizielle Beschreibung.

Während der Early-Access-Phase können die Teilnehmer helfen, die letzten Details von "RollerCoaster Tycoon World" mit zu bestimmen und wertvollen Input zu geben, bis das Spiel offiziell in den Handel kommt. Die Entwickler dazu: "Wir haben die Funktionsplanung noch nicht abgeschlossen, daher können die Fans noch zahlreiche neue Funktionen, Optimierungen und Verbesserungen erwarten, die während und nach der Early Access-Phase kommen. Zu diesen gehören unter anderem Fahrten im Dunkeln, Transportfahrten und Stück für Stück selbst gebaute Strukturen." Im ganzen Jahr 2016 werden Atari und Nvizzio Creations mehrere kostenlose Inhalts-Updates herausbringen, um das Spiel zu erweitern.

Diese Key-Features sind im Early-Access verfügbar:

  • Ein Achterbahn Baumeister, der neue Massstäbe setzt: Der Spline-basierte 3-D-Streckeneditor ermöglicht die Erstellung der kreativsten Achterbahnen, die vorstellbar sind. Die Strecke lässt sich leicht manipulieren, sodass man alles bauen kann, angefangen von ganz zahmen Strecken, bis hin zu denen mit dem höchsten Kotz-Faktor, durch Loopings, Schrägen, Korkenzieher, Kehren und vieles mehr. Die Spieler sind in der Lage, Achterbahnen zu testen, bevor sie die Fahrten für Gäste freigeben, um sicherzustellen, dass sie den physikalischen Standards entsprechen, die nötig sind, damit die Bahn in der Strecke bleibt und nicht einfach aus den Schienen springt.
  • Beeinflussbare Umgebungen & Gäste: Im ganzen Park eines Spielers können themenbezogene Bereiche erschaffen werden, mittels verschiedener themenbezogener Fahrten und Gegenstände, die darauf Einfluss nehmen, wie viel Spass die Gäste haben. Sci-Fi, Western und Abenteuer sind nur einige der Themen, die nicht allein die Bewertungen beeinflussen, sondern auch die Attraktivität der Gegend für gewisse Gruppen steigern.
  • UGC-Funktionalität: Zum ersten Mal sind Modding-Fähigkeiten direkt ins Spiel integriert. Die systemeigene Unterstützung von Steam Workshop ermöglicht es, dass selbst erstellte Landschaften, 3-D-Objekte, Achterbahn-Baupläne, Parks und mehr ins Spiel importiert werden und im Spiel nahtlos geteilt werden können. Die UGC-Werkzeuge sind so gestaltet, dass sie für jeden zugänglich und leicht zu benutzen sind.
Quelle: Pressemeldung

Kommentare