Yu-Gi-Oh! - Special

Das Yu-Gi-Oh!-Sammelkartenspiel feiert sein 25. Jubiläum mit besonderen Karten

Artikel Franziska Behner

Was früher auf dem Schulhof getauscht wurde, ist heute noch immer ein Sammel- und Spiel-Hit: Das Kartenspiel "Yu-Gi-Oh!" feiert sein 25. Jubiläum, und Konami bringt zu diesem Anlass eine Extraportion Glitzer in die Welt von "Duel Monsters".

Was, das Kartenspiel "Yu-Gi-Oh!" ist bereits 25 Jahre alt? Wer in seiner Kindheit "Duel Monsters" gespielt hat, erschreckt sich möglicherweise ein wenig über diesen Fakt. Das beliebte Sammelkartenspiel "Yu-Gi-Oh!" erschien 1999 in Japan und fand bereits wenige Jahre später seinen Weg zu uns. Mittlerweile gibt es unzählige Spielkarten, die Sammler auf der ganzen Welt fein säuberlich sortiert in Ordnern verstauen, tauschen oder verkaufen. Obwohl das Sammeln der Karten einen gewissen Charme versprüht, freut sich "Yu-Gi-Oh!" auch nach 25 Jahren Bestehen über zahlreiche Duellanten, die aktiv spielen: zu Hause, im Kartenladen ihrer Wahl oder sogar auf grossen Tournaments.

Screenshot

Wer sich mit den besten Spielern des Landes messen möchte, reist zu den Yu-Gi-Oh! 2024 European WCQ - Nationals an. Wer hier weit kommt, qualifiziert sich für das grosse 2024 European World Championship Qualifier, bei dem sich die besten Duellanten der Welt gegenüberstehen. Alle Turniere bescheren nicht nur Ruhm, sondern auch coole Preise wie XXL-Karten, Spielmatten und weitere Items, die es nur zu dieser Gelegenheit gibt und daher hohen Sammlerwert haben.

Übrigens: Wusstet ihr, dass "Yu-Gi-Oh!"-Turniere wie die Nationals in zwei Altersgruppen unterteilt werden? Jüngere Spieler, die 2010 oder später geboren wurden, zählen als Dragon-Duel-Spieler und kämpfen in ihrer eigenen Kategorie um den Thron, während alle anderen sich um den Titel der höheren Altersklasse duellieren.

Jubiläums-Display: Yu-Gi-Oh! Anniversary Rarity Collection II

2023 erschien bereits eine Yu-Gi-Oh! Anniversary Rarity Collection, die neben frischen Artworks beliebter Karten neue Seltenheitsstufen ins Spiel eingeführt hat. Mit der Yu-Gi-Oh! Anniversary Rarity Collection II knüpft Konami an den Erfolg an und legt einige Lieblingskarten der Duellanten auf der ganzen Welt neu auf: Ein neuer Look und zusätzliche neue Rarity-Stufen ergeben noch mehr Sammlerstücke für alte und neue Spieler.

Screenshot

Das Prinzip ist einfach: Jede Karte der Rarity Collection II ist in jeder der sieben neuen Seltenheitsstufen verfügbar. Es gibt die Standard-Rares (Super Rare, Ultra Rare und Secret Rare) sowie spezielle Luxus-Rares (Quarter Century Secret Rares, Platinum Secret Rares, Collector's Rares im "Prismatic"-Stil) und Ultimate Rares im "Prismatic"-Stil. Welche Karten ihr in eurem Booster oder Display zieht, hängt allerdings vom Zufall ab.

Als besonderes Jubiläums-Highlight gelten die Quarter Century Secret Rares, denn sie enthalten die Jubiläumszahl als Wasserzeichen im Text jeder Karte. An der so dargestellten 25 ist diese Rarität zweifelsfrei von den anderen zu unterscheiden. Etwas kniffliger wird es bei den beiden Seltenheitsstufen im Prismatic-Stil: Sie glitzern in den schönsten Farben um die Wette. Vor allem, wenn ihr sie zum ersten Mal seht, wird das Unterscheiden nicht ganz so einfach fallen.

Booster-Packs und Umweltschutz - geht das?

Screenshot

Habt ihr euch schon mal darüber Gedanken gemacht, wie viel Müll (Plastik und Pappe) produziert wird, wenn man das lang ersehnte Display öffnet? Neben der Pappschachtel findet ihr in jedem Display zahlreiche Booster-Packs aus Folie, in denen eine Handvoll Karten versteckt ist. Der Nervenkitzel, sie zu öffnen, ist Teil der Erfahrung und wird in Form von Unboxings auf YouTube, Twitch und Co schon seit Jahrzehnten gefrönt. Wir gehen natürlich davon aus, dass ihr den dadurch entstandenen Müll danach vorschriftsmässig trennt und entsorgt. Trotzdem ist es eine Menge! Konami möchte diesem Fakt offenbar entgegenwirken und hat mit der Yu-Gi-Oh! Anniversary Rarity Collection II die Verpackung verkleinert und mehr Karten zusammengesteckt, sodass nun neun Karten pro Booster enthalten sind. Das eliminiert den entstandenen Müll natürlich nicht komplett, reduziert ihn aber deutlich, ohne dabei den Spass des Unboxings zu minimieren.

Kommentare

Yu-Gi-Oh! Artikel