Games.ch

Feature: Top Ten der besten Schadensausteiler in FFXIV

Tipps & Tricks: Mit dem nötigen Schaden durch den aktuellen Final Fantasy XIV-Content

Artikel Christian Sieland

Im Juni ist die erste grosse Erweiterung für das Online-Rollenspiel „Final Fantasy 14“ erschienen. Mit „Heavensward“ wurde nicht nur neuer Content in Form von Dungeons und neuen Arealen implementiert, sondern auch gleich drei neue Jobs, die als Charakterklassen im Spiel dienen. Zusätzlich zu den neuen Jobs hat jeder bestehende Job in „Final Fantasy 14“ neue Spezialfertigkeiten bis zur maximalen Stufe 60 bekommen, womit bei so mancher Klasse die Spielweise komplett geändert wurde. Wenn eine Karriere als Schadensausteiler gestartet wird, wird sich natürlich immer die Frage gestellt, welche Klasse den meisten Schaden verursachen könnte. Da die drei verfügbaren Heiler allesamt relativ ausgewogen sind, gibt es bei den Schadensausteilern (DDs) teils erhebliche Unterschiede. Welche Klasse hier die Nase vorn hat und welche es in den nächsten Monaten vielleicht noch an die Spitze schaffen kann, zeigt Euch die nachstehende Liste. Anzumerken ist aber, dass jede Klasse (ausgenommen von den Tanks) an die Spitze der Schadensliste klettern kann, sofern sie gut beherrscht wird. In dieser Liste werden lediglich die Potentiale der einzelnen Jobs aufgewogen.

Platz 10: Paladin

Screenshot

Rolle: Tank
Waffe: Schwert und Schild
Klassenvoraussetzung: Gladiator Stufe 30 / Druide Stufe 15

Sicherlich ist der Paladin keine Klasse, die als Schadensausteiler in die Gruppe ziehen kann. Ein Paladin kann in wichtigen Situationen aber die Rolle eines Off-Tanks übernehmen. Ein Off-Tank ist eine Person, die in der Gruppe grössere Gegner auf sich ziehen kann, dennoch allerdings etwas Schaden verursacht. Der Paladin zeichnet sich hier durch eine Selbstheilung aus und kann mit schnellen Hieben zuschlagen. Verglichen mit den anderen Schadensausteilern ist allerdings klar, dass er in Wirklichkeit ein richtiger Tank ist.

Kommentare