Games.ch

Final Fantasy XIV - A Realm Reborn

Square Enix hat vier Jahre in die Zukunft geplant

News Katja Wernicke

Entwickler Square Enix hat für das MMORPG „Final Fantasy 14: A Realm Reborn“ grosse Pläne, denn man plant bereits für die nächsten vier Jahre. Das sagte zumindest Produzent Naoki Yoshida im neuesten „Letter from the Producer“. Auf welche Inhalte sich Spieler freuen können, ist leider noch nicht bekannt.

Screenshot

Während erst vor kurzem der Patch 2.3 für das Online-Rollenspiel veröffentlicht wurde, arbeitet Square Enix derzeitig fleissig an dem Patch 4.0. Welche Inhalte dieser bieten wird, wurde aber noch nicht bekannt gegeben. Gleichzeitig bleibt offen, ob es Retail-Erweiterungen wie beim Konkurrenten „World of Warcraft“ geben wird.

Das Vorausplanen für die nächsten vier Jahre ist im Hinblick auf die Vergangenheit des Spiels erstaunlich: „Final Fantasy 14“ erschien bereits 2010 und musste mit herben Kritiken zurecht kommen. Anschliessend wurde nicht etwa das Projekt eingestellt, sondern Square Enix hat sowohl das Entwicklerteam als auch das gesamte Spiel grundlegend überarbeitet. 2013 wurde dann „Final Fantasy 14: A Realm Reborn“ gleichzeitig für PC und PlayStation 3 veröffentlicht, ein PS4-Release kam entsprechend später hinzu. Seitdem freut sich das MMORPG grosser Beliebtheit. Wie uns „Final Fantasy 14: A Realm Reborn“ gefallen hat, könnt ihr in unserem Review zum Spiel nachlesen.

Kommentare