Games.ch

SBK 09: Superbike World Championship

Wir haben Realität und Spiel auf der Rennstrecke verglichen!

Erster Eindruck Guest

Die entscheidende Frage ist, kann die virtuelle Welt annähernd mit der Realität mithalten. Kann ich als Motorradfahrer gar profitieren, um so meine Rundenzeiten zu verkürzen, oder steht das Spiel «nur» für Fun auf dem Sofa zu Hause? Rennfahrer Emanuel Elsa war für uns auf der Rennstrecke und hat virtuell mit real verglichen.

Ein Traum für Racingfans wird wahr: Die Möglichkeit, mit den besten Fahrern zu fighten, den Welt­meisterschaftstitel für sich zu entscheiden. Möglich macht’s "SBK 09". Die weltbesten Fahrer, wie beispielsweise BEN SPISS, erkunden die Rennstrecken via "SBK 09" und verschaffen sich so den entscheidenden Vorteil. Nach dem Testspiel und der dazugehörigen Vergleichsfahrt auf der Rennstrecke in Misano (I) steht eines fest: Nie hat die Faszination Motorrad so viel Spass auf der Konsole gemacht. Ideallinie und Bremspunkt können im Spiel ohne kostspielige Reparaturen ausgelotet werden. Motorradsport wird durch und durch vermittelt. Mit Fahrern wie BEN SPIESS, MAX BIAGGI, NORIYUKI HAGA oder CARLOS CHECA kann man sich auf tolle Fights einlasen. Zudem kann das Motorrad  nach Her­zens­wunsch individuell ausgesucht werden. Zur Auswahl stehen hier Marke und Team. Betreffend Fahrwerks­einstellung, einstellbarer Traktionskontrolle oder Reifenwahl lässt das Spiel keine Wünsche offen. So lässt sich Motorradfahren auf der Konsole verstehen lernen, um so einen Vorteil fürs nächste Rennstreckenabenteuer für sich auszumachen. Vielleicht ist das auch das Rezept von «SBK 09»-Gamer BEN SPISS. Die Programmierer und Entwickler haben tolle Arbeit geleistet, die in der Vorgängerversion kritisierten Punkte wurden ausgebügelt. Der Release erfüllt die Qualitätsansprüche aktueller Next-Gen-Games. Dafür sorgen höhere Polygonzahlen, ein neues Beleuchtungssystem und nicht zu vergessen, das völlig neue optische Schadensmodell. Neue geschichtsträchtige und faszinierende Renn­strecken können zudem erkundet werden.

Zwar ist "SBK 09" nach wie vor eher auf Fortgeschrittene und Profis ausgerichtet, Motorradneulinge dürfen aber satte 19 Fahrhilfen hinzuschalten, mit denen die PS-starken Hobel ganz gut zu zähmen sind. Die virtuellen Rennbikes basieren ebenfalls auf Daten der originalen Maschinen und lassen sich auch entsprechend fahren. Auch die 20 von der Kampagne unabhängigen Herausforderungen fallen leichter aus als im Vorgänger. Die Motorräder und Fahrer wirken real und sehen schick aus.

Neben den üblichen Einzelspieler-Optionen ist der Mehrspielerbereich kräftig ausgebaut worden. Gleich drei Onlinerennmodi stehen auf dem Programm. Neben einem normalen schnellen Rennen gibt es auch die Möglichkeit, ganze Meisterschaften online auszutragen und das sogar als Verbund in einem Team. Der Zeitfahrmodus komplettiert mit herunterladbaren Bestzeiten das Onlineangebot von "SBK 09".

Kommentare