Games.ch

Activision

Kein Angebot im Stil von EA Access geplant

News Michael Sosinka

"EA Access" ist ein neues Aboangebot von Electronic Arts, mit dem man unter anderem für einen festen Betrag im Monat verschiedene EA-Titel nutzen kann. Activision schaut sich die ganze Sache zwar an, aber momentan plant man kein ähnliches Angebot zu realisieren.

ScreenshotVor einigen Tagen hat Electronic Arts "EA Access" angekündigt. Das ist ein neues Programm für Xbox One-Besitzer, bei dem man diverse Spiele von EA für 3,99 Euro im Monat oder 24,99 Euro im Jahr unbegrenzt nutzen kann, PlayStation Plus lässt grüssen. Den Anfang machen "Madden NFL 25", "FIFA 14", "Peggle 2" und "Battlefield 4". Weitere Games sollen später dazu kommen. Man bekommt aber auch Rabatte und andere Extras wie Probierversionen und mehr.

Activision, einer der grössten Konkurrenten von Electronic Arts, hat an einem eigenen Angebot dieser Art jedoch noch kein Interesse. Wie Eric Hirshberg, der CEO von Activision Publishing, sagte, sucht man zwar ständig nach neuen Geschäftsmodellen und Möglichkeiten der Monetarisierung, doch derzeit konzentriert man sich auf eigene Strategien und Geschäftsmodelle. Activision will zunächst abwarten, wie "EA Access" von den Kunden aufgenommen wird.

Kommentare