Games.ch

Electronic Arts schliesst Maxis Emeryville

Kein Einfluss auf Die Sims 4

News Michael Sosinka

Electronic Arts hat das Maxis-Hauptquartier in Emeryville geschlossen, wie bestätigt wurde. Auf die Weiterentwicklung von "Die Sims 4" hat das keinen Einfluss.

ScreenshotAbseits des Trubels rund um die GDC 2015 in San Francisco gibt es auch schlechte Nachrichten zu vermelden, denn Electronic Arts hat das Maxis-Hauptquartier in Emeryville geschlossen. Das Studio war zuletzt für "Spore" und "SimCity" verantwortlich. Früher arbeitete man in Emeryville ebenfalls an "Die Sims". Maxis Emeryville wurde im Jahr 1987 gegründet und einer der grössten Erfolge war das erste "SimCity" von Will Wright.

Um die Weiterentwicklung und den Support von "Die Sims 4" kümmert sich Maxis Redwood Shores, was auch schon vorher der Fall war. Hier ändert sich also nichts. Ein kleines Team aus Emeryville soll in das EA-HQ wechseln, um sich mit "SimCity" zu beschäftigen. Den restlichen Mitarbeitern aus Emeryville werden laut offiziellen Angaben andere Stellen bei Maxis- und EA-Studios angeboten. Einige Angestellte haben jedoch schon bestätigt, dass sie das Unternehmen verlassen.

Um die Entwicklung der Maxis-Marken werden sich zukünftig die Studios in Redwood Shores, Salt Lake City, Helsinki und Melbourne kümmern. Electronic Arts betont, dass man die Marken von Maxis unter anderem auf neue Plattformen bringen möchte.

Quelle: kotaku.com

Kommentare