Games.ch

Lionsgate investiert in Telltale Games

"Super Show" soll Spiel und TV-Serie verknüpfen

News Michael Sosinka

Das Filmstudio Lionsgate steckt viel Geld in Telltale Games, um ein neues Konzept zu entwickeln, das aus Spiel und TV-Serie besteht.

ScreenshotDas bekannte Filmstudio Lionsgate hat einen grösseren Betrag in Telltale Games investiert, das man von Spielen zu "The Walking Dead" oder "Game of Thrones" kennt. Im Zuge dieses Deals wird der Lionsgate-Chef Jon Feltheimer ein Teil des Vorstandes von Telltale Games. Ausserdem wurde bekannt gegeben, dass an einem neuen Konzept gearbeitet wird, das als "Super Show" bezeichnet wird.

Eine "Super Show" soll ein Spiel mit einer TV-Serie verknüpfen. Lionsgate wird dabei helfen, eine neue Marke mit diesem Konzept zu entwickeln. Man kann wohl davon ausgehen, dass das Ganze ein wenig in Richtung von "Quantum Break" von Remedy gehen wird. Telltale Games und Lionsgate wollen jedenfalls Produkte erschaffen, die sowohl einen Golden Globe als auch eine Game of the Year-Auszechnung gewinnen können.

Jede "Super Show" soll als Paket aus interaktivem Teil und der Serie veröffentlicht werden. Derzeit arbeitet Telltale Games an "Game of Thrones", "Tales from the Borderlands" und "Minecraft: Story Mode". Ausserdem wurde bereits eine dritte Staffel zu "The Walking Dead" bestätigt.

Quelle: www.ew.com

Kommentare