Games.ch

Finanzielle Lage von Starbreeze ist kritisch

Publisher hält vielleicht nicht länger als ein Jahr durch

News Michael Sosinka

Wenn Starbreeze keine zusätzlichen finanziellen Mittel auftreiben kann, dann wird es den Publisher nicht mehr lange geben.

Screenshot

Starbreeze, der Publisher von Spielen wie "PayDay 2" und "Overkill's The Walking Dead", hat im Rahmen seines Finanzberichts bekannt gegeben, dass das Unternehmen keine weiteren 12 Monate durchhält, wenn keine zusätzlichen Gelder gefunden werden können.

Starbreeze hat ein enttäuschendes Jahr 2018 hinter sich und musste sich nach den schlechten Verkäufen von "Overkill's The Walking Dead" restrukturieren und begann im vergangenen Jahr mit dem Verkauf von Publishing-Rechten, einschliesslich "System Shock 3" und "10 Crowns". Ausserdem wurden Mitarbeiter entlassen. Laut dem CEO Mikael Nermark ist man in einer sehr schwierigen Situation.

Kommentare