Games.ch

New Super Mario Bros. U

Der erste Knaller für Nintendo Wii U

Test Nico getestet auf Nintendo Wii U

Wenn Nintendo ein sicheres Pferd im Stall besitzt, das in 99% der Fälle überzeugt, dann ist es Mario. So überrascht es wenig, dass "New Super Mario Bros. U" zum Launch der Wii U erscheint. In der Tat erwies sich meine Feststellung auch während dem Zocken für den Testbericht als gänzlich richtig. Warum dem so ist, lest ihr im Test.

Schon wieder?

Die Frage ist durchaus berechtigt, erschienen in letzter Zeit doch ziemlich nah beieinander neue "Mario Bros." Spiele für Wii und 3DS. Deswegen war auch ich zu Beginn skeptisch, ob Nintendo nochmals geniale Einfälle einstreuen kann, oder ob das Jump'n'Run mehr einem lieblosen Zusammenschnitt beider Vorgänger ähnelt.Screenshot

Together we are strong

Auch wenn vieles beim Alten geblieben ist, sticht doch gleich eine Neuerung ins Auge: Die Weltkarte, welche bei den Vorgängern noch strikt per Menü unterteilt war, verläuft nun fliessend. Eine begrüssenswerte Entscheidung, entsteht doch so ein kompakteres Bild und das "Mitten-Drin"-Gefühl wird noch verstärkt. Die acht Welten, die Nintendo ins Spiel eingebaut hat, kennt man hingegen schon lange. Die obligate grüne Welt zu Beginn, Wüstenlandschaften oder Wolkenwelten kennt man schon. Man muss aber zugestehen, dass Nintendo diesbezüglich den See schon stark leer gefischt hat.

Mario in Höchstform

Wahrlich punkten kann Mario ohnehin seit jeher in den einzelnen Levels mit hervorragendem Gameplay, welches seinesgleichen sucht. Auch wenn das letztjährige "Rayman" dem Italiener diesbezüglich schon sehr nahe kam, der Thron gehört nach wie vor Nintendos Maskottchen Nr. 1. Die Spielbarkeit ist einmal mehr 1A. Nicht jeder Level fühlt sich frisch an, Big N schafft es aber immer wieder, neue Einfälle einzustreuen. Beispielsweise ein Level, in dem sämtliche Spielelemente vergrössert wurden, was auch Erinnerungen an den Klassiker "Mario 64" hervorruft. Während die ersten zwei, drei Welten von den Experten wohl im Speed-Modus beendet werden, wird das Spiel später zunehmend schwieriger. Die berüchtigte Anzeige der Extra-Anläufe dürfte bei manchem den zweistelligen Bereich erreichen. Wer sich trotzdem unterfordert fühlt, darf sich gerne am Auffinden der drei riesigen goldenen Münzen versuchen. Diese sind meistens sehr knifflig verstärkt, findet ihr beispielsweise stellenweise ein paar nur in Geheimgängen.Screenshot

Kommentare